Kai Freier wird Bezirksvorsteher für Hedelfingen

Kai Freier Bezirksvorsteher Stuttgart Hedelfingen Wahl im Gemeinderat Stuttgart 2.7.2015
Kai Freier (rechts) nahm nach seiner Wahl die Glückwünsche des Oberbürgermeisters entgegen.

Stuttgart-Hedelfingen … Kai Freier (43) wird neuer Bezirksvorsteher für Hedelfingen. Der Nachfolger von Hans-Peter Seiler, der nach 13 Amtsjahren Ende August in den Ruhestand geht, wurde am 2. Juli vom Stuttgarter Gemeinderat gewählt. Er war zu diesem Zeitpunkt einziger Kandidat, Celestina Nieter hatte ihre Bewerbung zurückgezogen.

Kai Freier erhielt 46 von 55 abgegebenen und gültigen Stimmen – bei vier Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen ein deutliches Zeichen, dass ihm diese Führungsaufgabe zugetraut wird. Zuvor hatte ihm der Hedelfinger Bezirksbeirat den Rücken gestärkt, was ihn in seiner Kandidatur bestärkte, wie Freier in seiner Vorstellung betonte. Er wird am 1. September den Chefsessel im Hedelfinger Bezirksrathaus übernehmen. Ein besonderer Tag – der Hedelfinger „Nationalfeiertag”. Freier wird nach Otto Knauß (1955-1972), Heinz Weber (1972-2002) und Hans-Peter Seiler (2002-2015) Hedelfingens vierter Schultes sein.

In seiner Vorstellung vor dem Gemeinderat hob Kai Freier sein Interesse an der Kommunalpolitik hervor und betonte, dass der Dialog mit den Bürgern für ihn selbstverständlich sei. Das große Engagement in Vereinen und Organisationen des Stadtbezirks Hedelfingen wolle er erhalten und fördern, versprach er. Er wolle erster Ansprechpartner, Moderator und Mittler sein. Als Zukunftsaufgaben erwähnte er die Steinenbergschule, Infrastruktur und Halten der Kaufkraft am Ort, die innerörtliche Verkehrssituation mit der Belastung des Hedelfinger Platzes, die Einbindung des Hafens sowie städtebauliche Aufgaben, beispielsweise im Bereich der Festwiese. Außerdem möchte er wieder einen Jugendrat etablieren.

Mehr dazu lesen Sie im WILIH vom 8.7.2015 – ab 7.7.2015 auf dieser Seite im ePaper Archiv.

Sie möchten in Zukunft immer sofort über neue Meldungen informiert sein? Dann abonnieren Sie diese Seite (linke Spalte, unter ePaper) und Sie werden immer via eMail benachrichtigt, sobald es „Neues aus dem WILIH-Land” zu berichten gibt. Kostet nix, macht schlauer.

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de