Lieber Lebkuchen als Totimpfstoff!

Boostern ist das neue Statussymbol. Oder kennen Sie jemanden, der damit angibt, er habe eine Auffrischungsimpfung erhalten oder er genieße vollständigen Impfschutz? Eben. Das heißt: „Ich bin geboostert”. Oder in the Ländessprache: „gebuhschderd”. Was ist eigentlich Boostern? So etwas wie Tuning für die Abwehrkräfte. Boostern (oder: boosten?) kommt aus dem Englischen. Ausgerechnet! Wo die auf der Insel doch gerade genug Stress mit Corona haben! Aber das nur am Rande. Gehen wir also mal „googeln” und schauen nach, was „to boost” eigentlich bedeutet. Im Übersetzungsdienst unseres Vertrauens erfahren wir, dass ein „boost“ etwas steigern oder verstärken kann, etwas ansteigen lässt und im weiteren Sinne auch stimmungsaufhellend wirken oder das eigene Ego steigern kann. Auch beflügelnd kann ein „Boost” angeblich wirken. Na, das ist doch ‘was für die Verschwörungsbooster unter den Impfgegnern: Denn da fällt einem unweigerlich  dieses Dosengetränk ein, mit dessen (finanzieller) Hilfe man in die Champions League kommen oder Formel 1-Weltmeister werden kann. Sie wissen schon: Red Boost verleiht Flüüüügel! So geht Marketing! Und nicht mit einem Begriff wie „Totimpfstoff”. Das kann wohl nur Wissenschaftlern einfallen. Wie soll man bloß etwas erfolgreich an den Mann, die Frau und alle anderen bringen, das das Produktversprechen hat, Leben zu retten, aber den Tod im Namen trägt? Marketingtechnisch die absolute Totgeburt. Lebkuchen! So geht „Wording”! Es lebe der Kuchen! Ja, wer kann dazu schon Nein sagen? Kuchen ist Leben. Oder – frei nach Loriot: Ein Leben ohne Kuchen ist möglich, aber sinnlos. Lebkuchen. Das ist es, was ein Jahresende verdient. Noch einmal die Hoffnung „boostern”. Auf ein gutes Jahresende. Aus ein tolles Fest. Auf Leben. Und Kuchen. Alles weniger Schöne vergessen. Jawoll! Das Leben darf auch mal Spaß machen! Sogar in Deutschland. Auch wenn wir nach dem Fest auf die Waage steigen und feststellen: schöne Bescherung! Diese Nebenwirkung nehmen wir gerne in Kauf. Alle Jahre wieder. So, und jetzt ab in die Küche, wo die Dosen mit den Plätzchen (in „The Länd”: Brötle) stehen! Hmmmm! So macht „Boostern” Spaß! Schöne Feiertage! Geboostert, gesund, genussreich.

Rundgeschaut … Die wöchentliche WILIH-Kolumne

 

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!