Schäden und Verkehrsbehinderungen nach Starkregen

Ostfildern/Stuttgart … Zum wiederholten Mal innerhalb weniger Tage haben ab dem Montagabend heftige Gewitter die Bevölkerung sowie die Rettungs- und Einsatzkräfte im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen – zu dem auch Ostfildern gehört – in Atem gehalten. Das Führungs- und Lagezentrum der Polizei zählte im Zusammenhang mit dem Unwetter über 540 Notrufe.

Wenngleich der Hagelniederschlag geringer ausfiel als am vergangenen Mittwoch, so sorgte der in allen Landkreisen zu verzeichnende Starkregen für enorme Wassermassen, die zu noch nicht abschätzbaren Sachschäden, zahlreichen Gefahrenstellen und Verkehrsbehinderungen führten. Vor allem im Zeitraum zwischen 19.30 Uhr und Mitternacht wurden zahlreiche Keller und Straßen überflutet, da die Kanalisation die Regenmengen schlicht nicht mehr aufnehmen konnte. Meldungen über verletzte Personen liegen dem Polizeipräsidium Reutlingen bis heute um 8.45 Uhr nicht vor.

Glücklicherweise unbesetzt war ein Pkw in Ostfildern-Ruit, auf den kurz nach 22 Uhr ein Baugerüst stürzte. In Ostfildern-Nellingen – wie auch im nahegelegenen Wolfschlugen und Neuhausen – wurden weitere geparkte Pkw von umstürzenden Bäumen beschädigt. Hochwasserbedingt mussten auch der Flughafentunnel (B 312) sowie der Plieninger Tunnel gesperrt werden. Der Plieninger Tunnel ist aktuell lediglich in Richtung Stuttgart befahrbar.

Mit Straßensperrungen aufgrund von Überschwemmungen, umgestürzter Bäume oder Verunreinigungen mit Schlamm muss nach wie vor in allen vier Landkreisen gerechnet werden.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen

Weitere aktuelle Polizeimeldungen aus dem WILIH-Land finden Sie hier.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!