Tiefenbachhalle für Versammlungen gesperrt – Erinnerung an den Fernsehturm

Stuttgart-Rohracker … In der Tiefenbachhalle in Rohracker dürfen keine Versammlungen und wohl auch keine Sportveranstaltungen mehr stattfinden. Wegen Brandschutzmängeln hat die Stadt die Halle dafür entwidmet. Nur Schulsport und Trainingsbetrieb sind noch erlaubt. Warum ist das weniger gefährlich? Und wie geht es weiter? Der Bezirksbeirat verlangt Antworten.

Das Schicksal neigt manchmal zu Ironie. Ausgerechnet die Tiefenbachhalle in Rohracker, in der im Sommer des Jahres 2011 die Fusion der vier Sportvereine aus Hedelfingen, Rohracker und Wangen zum heutigen Großverein SportKultur Stuttgart besiegelt wurde (WILIH 19.7.2011), steht nun nicht mehr als Versammlungshalle zur Verfügung. Betroffen ist davon vor allem die SportKultur, die zu Weihnachten erfuhr, dass ihr Kinderfasching nicht mehr in Rohracker stattfinden kann. Der Grund: Die Stadt hat die Halle entwidmet, weil sie den Brandschutzbestimmungen nicht mehr entspricht. Offenbar ein Zufallsfund. Gegen Ende der Hedelfinger Bezirksbeiratssitzung am 19. Februar wurde dies öffentlich. Und nun stellt sich die Frage: Wird die Tiefenbachhalle womöglich Stuttgarts zweiter Fernsehturm? Das Wahrzeichen der Landeshauptstadt war bekanntlich vor knapp sechs Jahren wegen Brandschutzbedenken für Besucher geschlossen worden; nach knapp dreijähriger sicherheitstechnischer Nachrüstung konnte er Ende Januar 2016 wieder eröffnet werden.

Der Fall Rohracker wirft zahlreiche Fragen auf

Droht auch in Rohracker eine teure Nachrüstung? Oder muss sich der kleine Stadtteil damit abfinden, künftig keine größeren Versammlungen mehr veranstalten zu können? Und betrifft das sogar Sportveranstaltungen? Das wäre für die SportKultur ein weiterer herber Schlag: In der Tiefenbachhalle finden nämlich Turniere der Radballer statt. Für die Randsportart wäre das bestimmt ein Handicap. Der Fall Rohracker könnte aber noch weitere Kreise ziehen. Vor allem wird zu fragen sein, ob noch mehr Hallen in Stuttgart den Brandschutzbestimmungen nicht mehr entsprechen und deshalb für Versammlungen nicht mehr zur Verfügung stehen könnten. Und welche Konsequenzen das hätte.

Doch zunächst interessiert in Rohracker, wie es mit der Tiefenbachhalle weitergeht. Bei einer Brandverhütungsschau sei festgestellt worden, dass es keine ausreichende Entrauchung beziehungsweise Entlüftung gibt. Dies berichtete Kai Freier, der Hedelfinger Bezirksvorsteher, am 19. Februar seinen Bezirksbeiräten, indem er aus einer eiligst eingeholten Stellungnahme des Schulverwaltungsamtes zitierte. Ausgelöst hatten dies die Freien Wähler, die angesichts des kurzfristig nach Hedelfingen verlegten traditionellen Rohracker Kinderfaschings – veranstaltet von der Taekwondo-Abteilung von SportKultur Stuttgart – Fragen an das Bezirksamt gerichtet hatten.

Bezirksbeirat schockiert: Auf die Tagesordnung!

Wann genau die Brandverhütungsschau stattfand, war noch nicht zu erfahren. Allerdings verwundert, dass die Stadt erst durch diese Kontrolle auf den Sicherheitsmangel an ihrer Immobilie aufmerksam wurde. Die Tiefenbachhalle habe zwar eine Lüftungsanlage, zitierte Kai Freier weiter das Schulverwaltungsamt. Aber die reiche nur für Restaurant und Umkleidekabinen aus. TÜV-Sachverständige hätten danach die Halle untersucht, aber keine Perspektive aufzeigen können. Daher dürfe die Halle an der Rohracker Tiefenbachschule nun nicht mehr als Versammlungsstätte genutzt werden. Dies sei erst nach dem Einbau einer neuen Lüftungsanlage wieder möglich, berichtete der Bezirksvorsteher weiter. Das koste aber 600.000 Euro, was man bei der Stadt als unverhältnismäßig betrachte. Dafür gebe es in Rohracker zu wenige Sport- und Kulturveranstaltungen. Als Alternativen verweist die Stadt auf ihre Versammlungshallen in Obertürkheim, Wangen und Heumaden. Erstaunlich: Letztere gilt seit Jahren als marode und hätte eigentlich längst durch einen Neubau ersetzt werden sollen (WILIH 27.5.2015). Der Hedelfinger Bezirksbeirat war schockiert. Deshalb soll das Thema bei der nächsten Sitzung (19. März) auf der Tagesordnung stehen.

Sie haben etwas zum Thema zu sagen? Dann schreiben Sie bitte an leserbrief@wilih.de

Foto oben (Archiv): Historischer Ort ⁄ Im Jahr 2011 wurde in der Tiefenbachhalle die große Vereinsfusion zur SportKultur Stuttgart vollzogen.

Aufreger wie diesen nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!

 

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de