Tobias Dees neuer FDP-Chef in Neckarvororten

Stuttgart-Hedelfingen … Die Freien Demokraten in den Stuttgarter Neckarvororten haben am vergangenen Donnerstag, 11. November, einen neuen Vorstand gewählt und erhielten von der Stuttgarter FDP-Bundestagsabgeordneten einen direkten Bericht von den laufenden Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung in Berlin.

Der langjährige Stadtgruppenvorsitzende Michael Marquardt aus Untertürkheim trat zur Neuwahl des Vorstandes nicht mehr an. Er hat die Stadtgruppe der Liberalen, die die Stadtbezirke Hedelfingen, Wangen, Ober- und Untertürkheim umfasst, von anfänglich fünf Mitgliedern auf eine Stärke von aktuell 40 Mitgliedern geführt und dafür gesorgt, dass die Freien Demokraten mittlerweile in allen Bezirksbeiräten vertreten sind.

Als sein Nachfolger wählten die Freien Demokraten den 33-jährigen Unternehmer und Bezirksbeirat Tobias Dees aus Hedelfingen. Als neuer Stellvertreter setzte sich in einer Kampfabstimmung der 40-jährige Ingenieur Christian Bernhardt (Untertürkheim/Luginsland) durch. Zur Schatzmeisterin wurde die 29-jährige Jurastudentin Maria Kalb gewählt, Beisitzer wurden Nektarios Angelidis aus Wangen und Hans Vogt aus Obertürkheim.

Inhaltlicher Höhepunkt war der Bericht der Stuttgarter Bundestagsabgeordneten Judith Skudelny, die direkt von den Koalitionsverhandlungen aus Berlin anreiste. Sie selbst war Angehörige einer der Verhandlungsgruppen und gab Einblicke in ihre Bereiche Energie, Mobilität und Umwelt. Sie schilderte die vergangenen Tage, in denen intensiv um Inhalte des Koalitionsvertrags zwischen den drei zukünftigen Partnern gerungen wurde. Die FDP sei zuversichtlich, ihr wichtige Inhalte wie die Erleichterung und Entlastung der Menschen, aber auch Fortschritte bei Digitalisierung und soliden Staatsfinanzen im anstehenden Koalitionsvertrag wiederzufinden.

Einen weiteren Bericht gab FDP-Stadtrat Eric Neumann ab, der von den derzeit laufenden Haushaltsverhandlungen in Stuttgart referierte. Vor dem Hintergrund etwas optimistischerer Erwartungen bei den Steuereinnahmen auf kommunaler Ebene sei es das Anliegen der Freien Demokraten, Themen zu verstärken, die im bisherigen städtischen Haushaltsentwurf wenig oder keine Berücksichtigung erfahren hätten. Er nannte als Beispiele Kultur, aber auch den Sozialhaushalt sowie Wirtschaftsförderung oder weitere Bereiche wie die Ausstattung der Stuttgarter Feuerwehr.

Quelle und Foto (von links: Gabriele Reich-Gutjahr, Tobias Dees, Judith Skudelny): FDP Stuttgart

wilih.de informiert rund um die Uhr – danke fürs Weiterempfehlen!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!