Sonntagsfrage: Vorsprung der Grünen wächst weiter

Der CDU drohe eine historische Niederlage, betitelt die Forschungsgruppe Wahlen ihre neuesten Umfrageergebnisse, die heute Abend im ZDF-Politbarometer zur Landtagswahl in Baden-Württemberg vorgestellt werden.

Nach der „Sonntagsfrage” dürfen die Grünen auf 35 Prozent (plus 1) hoffen, die CDU bekäme nur noch 24 Prozent (minus 4). Es folgen die AfD mit 11 Prozent und die SPD mit 10 Prozent (beide unverändert) sowie die FDP mit 10 Prozent (plus 1). Die Linke käme mit unverändert 3 Prozent nicht in den Landtag. Alle übrigen Parteien erreichten zusammen 7 Prozent (plus 2).

Der Amtsbonus von Winfried Kretschmann Ministerpräsident ist nach den Zahlen der Forschungsgruppe Wahlen enorm. 70 Prozent der Befragten bevorzugen den Amtsinhaber, lediglich 11 Prozent seine Herausforderin Susanne Eisenmann (CDU). Die Kultusministerin hat danach sogar nur 29 Prozent der CDU-Anhänger hinter sich, 59 Prozent von ihnen wünschen sich den Grünen Kretschmann.

Zu der Information über diese Umfrage (gleichfalls für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz) geht es hier.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kam der gestern veröffentlichte BW-Trend von infratest dimap im Auftrag von ARD/SWR (siehe: hier): Grüne 33 Prozent (minus 1), CDU 25 Prozent (minus 2), AfD 12 Prozent (plus 2), SPD 10 Prozent (minus 1), FDP 10 Prozent (plus 1), Linke 4 Prozent (plus 1), Sonstige 6 Prozent (unverändert).

Auch beim BW-Trend liegt Winfried Kretschmann mit 65 Prozent Zustimmung deutlich vor Susanne Eisenmann mit 17 Prozent (plus 1).

Einen Überblick über die Umfragen und die Zahlenentwicklung liefert die Landeszentrale für politische Bildung hier.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!