Wangener Kirbe 2014: Die Kirbesaison ist eröffnet

Es  ist wieder so weit. Am vorletzten Wochenende im August findet die traditionelle Wangener Kirbe mit Krämermarkt statt. Diesmal gibt es einen elfköpfigen Kirbejahrgang, der das Traditionsfest gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr durchführt. Höhepunkt ist der Umzug am Sonntag.

Seit mehr als 100 Jahren wird in Stuttgart-Wangen die Kirbe – zum Teil mit kriegsbedingten Unterbrechungen – gefeiert. In diesem Jahr wird sie vom Jahrgang 1994/95, bestehend aus vier „Kirbemädle” und sieben „Kirbebuaba” durchgeführt, die sich im vergangenen Herbst zusammengefunden haben, um die Organisation zu beginnen. Die Märkte Stuttgart GmbH gestalten den begleitenden Krämermarkt.

Der Freitag und Samstag

Von 1973 an gibt es die Kirbe-Hocketse, die von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr ins Leben gerufen wurde, um die schöne Tradition der Kirbe aufrecht zu erhalten, auch wenn es einmal keinen Jahrgang gibt. Somit führt die Freiwillige Feuerwehr in diesem Jahr die Hocketse zum einundvierzigsten Male durch.

Am Freitag, 22. August findet im Innenraum der Wangener Kelter die Kirbedisco statt (20 Uhr: Ulmer Str. 334). Am Samstag, 23. August ist es Tradition, dass an der Ulmer Straße ab 8 Uhr die Marktleute auf dem Krämermarkt ihre Waren anbieten. Der Krämermarkt findet nachweislich seit 1829 statt. Ab 11 Uhr lädt die Freiwillige Feuerwehr die Marktbummler zum Verweilen auf der Kirbe-Hocketse ein. Das reichhaltige Essenangebot bietet die Möglichkeit, den heimischen Herd auszulassen und mitzufeiern. Wie im Vorjahr gibt es an beiden Tagen eine Spielmöglichkeit für Kinder und erfrischendes Kölsch für Erwachsene. Am Nachmittag gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen von den Feuerwehr- und Musikzugfrauen. Ab 16 Uhr spielt dann der weit über die Grenzen Wangens hinaus bekannte Musikzug der Wangener Feuerwehr. Und um 19 Uhr lädt der Jahrgang zum Kirbetanz in der Kelter ein. Dort spielt die Liveband „Sicherheits Halbe”, und es gibt eine Sektbar.

Umzug mit Riesentrauben

Am Sonntag ab 11 Uhr findet der „Kirbetreff der Jahrgänge” statt, an dem sich die ehemaligen „Kirbemädle” und „Kirbebuaba” zusammenfinden und mitfeiern. Tische können bei der Feuerwehr reserviert werden (gerne per E-Mail an kirbe@feuerwehr-wangen.de). Zum Frühschoppen bietet die Feuerwehr Weißwürste aus dem Kessel an. Um 14 Uhr beginnt der Kirbeumzug mit dem Riesentrauben, der vom Kirbejahrgang durch die Straßen Wangens bis zum Festgelände vor der Kelter mit Muskelkraft getragen wird. Dann wird der Trauben „aufgetanzt”. Inge Strobel und ihre Tochter fertigen wie jedes Jahr dieses kunstvolle Stück. Am Nachmittag wird der Trauben dann portionsweise an die Besucher verkauft. Die Echterdinger Musikanten runden den Nachmittag bis zum Kirbeausklang ab.

Die Veranstalter hoffen auf ein schönes, harmonisches Kirbe-Wochenende und auf zahlreiche Besucher. Damit es auch im nächsten Jahr mit der Kirbe weitergeht, hier der Aufruf an den folgenden Jahrgang 1995/96, sich im Bezirksrathaus zu melden und dieses tolle Fest im Stadtbezirk aufrecht zu erhalten. Die Kirbebeerdigung findet am Mittwoch 27. August ab 19 Uhr statt. • pm/mk

Quelle und Foto: Feuerwehr Wangen

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!