400 Euro für Kita – Tatütata, die Spende ist da

Stuttgart-Hedelfingen … Alljährlich findet am dritten Advent beim Hedelfinger Feuerwehrhaus ein stimmungsvolles Adventsliedersingen statt. Dazu verkauft die Feuerwehr Würste und Glühwein. Und wenn die Besucher von diesem Angebot gern Gebrauch machen, kommt eine richtig schöne Spende zusammen. Diesmal sind es 400 Euro.

Hoher Besuch in der Kindertagesstätte (Kita) Am Bergwald 19 und Heumadener Straße 110 im Anbau des Hedelfinger Waldheims, in dem die Stadt Stuttgart Räume für ihre Kita angemietet hat: Hans Eisele, der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Hedelfingen, und Kai Freier, Bezirksvorsteher von Hedelfingen, kamen am vorigen Mittwochvormittag (27.2.2019), um eine Spende zu überreichen. 400 Euro hatte die Feuerwehr bei ihrem Adventsliedersingen 2018 erlöst. Wie immer, übergab Feuerwehrchef Eisele den Betrag in bar, nachdem er den Kindern erklärt hatte, wie durch den Glühweinverkauf am Rande des Liedersingens vor dem Hedelfinger Feuerwehrhaus das Geld für die Spende zusammenkam.

Jetzt können besondere Wünsche erfüllt werden

Seit 1981 spendet die Feuerwehr Hedelfingen vor allem für Kinder- und Jugendeinrichtungen in Hedelfingen und am Lederberg, gelegentlich auch einmal für Projekte, die dem gesamten Stadtbezirk zugute kommen. Elisabeth Rupek hat auch schon einige Ideen für die Verwendung der acht Fünfzig-Euro-Scheine, die sie am 27. Februar entgegennehmen durfte. Auf der Wunschliste steht aktuell eine Erweiterung der Bewegungsbaustelle. Aber auch für Ausflüge in die Natur oder das gesunde Ernährungsangebot werde immer Geld benötigt, freute sich die Kita-Leiterin. Die Knder sagten, nachdem sie gemeinsam mit ihren Erzieherinnen „Tatütata, die schnelle Feuerwehr ist da“ gesungen hatten, mit einem selbstgemalten Plakat mit Feuerwehrauto drauf „Vielen Dank“. „Bitte“ wird die Hedelfinger Feuerwehr wieder am dritten Advent sagen, wenn erneut das traditionelle Liedersingen beim Hedelfinger Feuerwehrhaus auf dem Programm steht. Dann wird wieder jeder Euro willkommen sein, ob für einen wärmenden Glühwein, eine stärkende Grillwurst oder einfach so als Spende.

Foto oben: Elisabeth Rupek nahm im Beisein von Bezirksvorsteher Kai Freier, Erzieherinnen und Kindergartenkindern dankbar die Spende entgegen.

Weitere aktuelle WILIH-Berichte über den Stadtbezirk Hedelfingen finden Sie hier.

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de