Glasfaserausbau Heumaden – Infoabend und Kritik

Stuttgart-Heumaden/Ost, 13. März 2023 … Die Deutsche Telekom lädt morgen Abend – Dienstag, 14. März, ab 19 Uhr – alle Bürger und Unternehmer in Stuttgart zu einer digitalen Informationsveranstaltung ein. Thema ist das neue Glasfasernetz in Heumaden und Stuttgart-Ost. Die Einwahl erfolgt per Link (hier).

Die Telekom teilt dazu mit: „Josip Nadj, Regiomanager im Infrastrukturvertrieb der Telekom, stellt das neue Ausbaugebiet vor und wie der neue Anschluss ins Haus kommt. Im Chat beantwortet er alle Fragen rund um die Möglichkeiten des Glasfaseranschlusses sowie zu den Tarifoptionen. Der Vortrag wird aufgezeichnet und kann auf der Website auch nachträglich im Archiv noch abgerufen werden.”

Kritik wegen Verkaufsgebaren und Bauausführung

Gesprächsstoff nach den bisherigen Erfahrungen im Stadtbezirk gibt es zur Genüge. Der nächste Ausbauschritt in Heumaden war kürzlich Thema in einer öffentlichen Sitzung des Sillenbucher Bezirksbeirats. Dabei kam auch Kritik an der Deutschen Telekom und ihren Subunternehmern zur Sprache, die seit einem Jahr den Glasfaserausbau in Riedenberg (Foto: Archiv) und Sillenbuch betreiben. So meldeten zahlreiche Bürger gleich zu Beginn der Vermarktung den Einsatz von Drückerkolonnen. Später stellte sich heraus, dass die Telekom bei größeren Wohnanlagen kräftig Gebühren verlangt und nicht alles kostenlos ist, was die Werbung suggeriert.

Außerdem mussten Kunden erst bei der Installation in ihren Häusern erfahren, dass die Telekom ihre Glasfaserkabel – entgegen anderslautenden Versprechen bei Verkaufsgesprächen – nur auf Putz in Kabelkanälen durch die Wohnung verlegt, die zudem der Kunde selber legen (lassen) muss; zuvor zugesagte Prüfungen durch einen Telekommitarbeiter, ob die Glasfaserkabel in vorhandenen Unter-Putz-Leitungsrohren zu verlegen seien, wurden in der Installationsphase dann negiert. Daraufhin gab es sogar Stornierungen bereits erteilter Aufträge, was die Telekom aber nicht zu interessieren schien.

Und zuletzt nahm die Kritik an Stolperfallen auf halbfertig hinterlassenen Gehwegen zu. Der Bezirksbeirat äußerte bereits mehrfach Zweifel an der Koordination der Arbeiten. Er hat sogar eine Fotodokumentation problematischer Gehwegschäden gefertigt, drang damit aber bislang nicht durch.


WILIH-Newsletter Themen der Woche

Den wöchentlichen WILIH-Newsletter kostenlos abonnieren und immer informiert sein!

Einfach hier klicken und gleich anmelden, dann bekommen Sie einmal wöchentlich die Themen der Woche frei Haus!

Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!

 


Drucken