Kind ins Auto gerannt – schwer verletzt

Ostfildern-Kemnat … Ein elfjähriger Junge ist am Dienstagmorgen (15.10.2019), gegen sieben Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Kemnat schwer verletzt worden.

Der Junge wollte die Fahrbahn der Heumadener Straße überqueren, um seinen Schulbus auf der gegenüberliegenden Seite noch zu erreichen. Hierbei rannte er vom Gehweg der Reyherstraße aus zwischen mehreren Mülltonnen hervor unvermittelt auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr auf der Heumadener Straße zu achten. Eine 26-jährige Fahrerin eines Mini Cooper, die dort in Richtung Hauptstraße unterwegs war, leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, konnte aber dennoch nicht verhindern, dass ihr Wagen das Kind noch mit der linken Fahrzeugfront erfasste.

Der Junge wurde nach der Kollision auf die Fahrbahn geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde der ansprechbare Elfjährige vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Der am Pkw der jungen Frau entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Die Heumadener Straße war unmittelbar nach dem Unfall zunächst komplett gesperrt, später bis zum Abschluss der Unfallaufnahme dann einspurig befahrbar. Die Polizei leitete den stockenden Berufsverkehr an der Unfallstelle vorbei.

Quelle: Polizeidirektion Reutlingen

Weitere aktuelle Polizeimeldungen aus dem WILIH-Land finden Sie hier.

 

Sind Sie schon Bescheidwisser?
Nein? Dann kostenlos anmelden!
Und Sie erfahren Neuigkeiten
aus dem WILIH-Land sofort.

WILIH-Garantie:
Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de