Kita Jägerhalde – Fröbel soll Träger werden

Stuttgart-Wangen … Die gemeinnützige Gesellschaft Fröbel Bildung und Erziehung (Berlin), die in Baden-Württemberg noch nicht vertreten ist, soll die Trägerschaft der neuen Kindertagesstätte (Kita) an der Jägerhalde 83 übernehmen. Dies schlägt die Stadtverwaltung dem Gemeinderat vor, dessen Verwaltungsausschuss am 19. Mai hierüber beschließen soll.

Fünf Bewerbungen waren eingegangen, darunter die der örtlichen katholischen Kirchengemeinde, die ihren Kindergarten bei der Kirche St. Christophorus aufgegeben hat. In der Beschlussvorlage (PDF hier: GRDrs 289:2021 Kita Jägerhalde 83 Trägerschaft) werden vor allem die mit den Familien abgestimmte Einrichtungskonzeption, das Verständnis für die Multikulturalität und Vielsprachigkeit in Wangen, die geplante Angebotsvielfalt sowie besondere Bemühungen im Personalmanagement als Kriterien für den Vorschlag der Fröbel gGmbH genannt.

Die Elternbeiträge sollen maximal 20 Prozent über dem städtischen Kostenbeitrag liegen dürfen. Fröbel verpflichtet sich zur Teilnahme am Bonuscard- und Familiencardverfahren.

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

 

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!