Konzept für Kelter-Areal gefordert

Stuttgart-Hedelfingen … Nachdem sich im großen Hedelfinger Monopoly mit dem Grundsatzbeschluss für eine Erneuerung der Turn- und Versammlungshalle endlich ein Ende abzeichnet, haben die Hedelfinger Bezirksbeiräte keine Lust auf ein neues Monopolyspiel rund um Kelter (Foto: Archiv), Kindertagesstätte und Feuerwehrhaus im Ortskern. Am 19. Oktober stimmte der Bezirksbeirat einstimmig einem CDU-Antrag zu, der ein Konzept für das Kelter-Areal fordert.

Hintergrund der jetzigen Überlegungen ist der Verkauf des Hauses neben dem Feuerwehrhaus, das die Stadt Stuttgart angeblich nicht erworben hat. Allerdings liege das Thema derzeit noch im OB-Büro, sagte Kai Freier in der gestrigen Bezirksbeiratssitzung. Gemeinsam mit dem Hedelfinger Bezirksvorsteher hoffen sie Stadtbezirksparlamentarier, dass nach dem Stadtteilbesuch von Oberbürgermeister Frank Nopper vielleicht doch noch mal Bewegung in die Immobilienangelegenheit kommen könnte. Auf jeden Fall legen die Bezirksbeiräte größten Wert darauf, dass die Stadt „keinen Quadratmeter” ihres Grundbesitzes im Kelter-Areal verkauft.

Deshalb zielt der jetzt verabschiedete Antrag darauf ab, die städtischen Flächen und Nutzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Der Bezirksbeirat weist zudem auf Sanierungsbedarf an Teilen der Kelter – vor allem an den sanitären Anlagen – hin und erneuert seinen Hinweis auf eine notwendige Erweiterung des Feuerwehrhauses. Auch die hinter beiden Gebäuden liegende städtische Kindertagesstätte Fruchtstraße sei in ein Konzept einzubeziehen, meinen die Lokalpolitiker.

wilih.de liefert zur Information gleich die passenden Links – danke fürs Weiterempfehlen!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!