Nachgefragt: Erdhügel bei der Bärlesklinge – Geheimnisvolle Baustelle

Stuttgart-Hedelfingen … Warum liegen neben dem Parkplatz bei der Bärlesklinge Erdhügel, und wann verschwinden sie wieder? Bereits vor einem halben Jahr ist WILIH der Frage nachgegangen und konnte berichten, dass es sich um Aushub von einer Baustelle für einen neuen Mobilfunkmasten im Wald handelt (WILIH 12.4.2017). Die Erdhaufen liegen noch immer neben dem Parkplatz und sind inzwischen überwuchert. Wann sie wieder verschwinden werden, ließ sich auch jetzt nicht genau klären. Nur, dass. Und: wahrscheinlich noch in diesem Jahr.

Alles hängt von vielem ab

Selbst im gewöhnlich gut informierten Hedelfinger Bezirksamt sowie im städtischen Tiefbauamt erntet man zu der Baustelle mitten im Wald nur Achselzucken. An dem Betoncontainer neben dem alten Funkmasten hängt aber ein Baufreigabeschein, der Auskunft über das Projekt gibt: „Errichtung einer Funkübertragungsstelle mit Antennenmast und einem Technikcontainer, Abbruch des bestehenden Mastes und des Containers“. Bauherrin ist die Stuttgarter Regionalvertretung der Deutschen Funkturm GmbH. Die Bauarbeiten sind augenscheinlich inzwischen weit vorangeschritten, denn neben dem alten Masten steht ein neuer. Und daneben ein neuer Metallcontainer. Der alte Funkmast sei noch zurückzubauen, ebenso der bisherige Technikcontainer, verriet immerhin ein ziemlich „zugeknöpfter” Sprecher der Funkturm-Gesellschaft. Danach müssten deren Kunden – Mobilfunkanbieter – noch ihre Anlagen ab- und anschalten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Welche Arbeiten hierzu noch auszuführen sind, wollte der Sprecher, der ungenannt bleiben möchte, nicht sagen. Auch nicht, wann die Baustelle abgeschlossen sein wird. Mehrfach verwies er abstrakt auf viele Faktoren, von denen alles abhänge. Immerhin den Grund des Bauprojekts verriet er: Statisch sei die Anlage nicht mehr auf dem neuesten Stand gewesen. Bis zum Abschluss der Arbeiten würden die Erdhügel noch neben dem Parkplatz bei der Bärlesklinge liegen bleiben, abschließend würde die ausgehobene Erde wieder in den Wald zurückgebracht.

Infos wie diese nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!