Nase voll von Haaren

Das Leben ist gefährlich. Und das moderne Leben bietet eine schier unendliche Auswahl von möglichen Todesursachen. Seit der vorigen Woche gibt es noch eine mehr: das Ausreißen von Nasenhaaren. Mediziner warnen: Wer seine Nasenhaare allzu sehr kürzt oder gar ausreißt, läuft Gefahr, einen wichtigen Schutzschild gegen allerlei Verunreinigungen zu entfernen. Kleinste Teilchen könnten dann mit der Atemluft in die Lunge geraten und dort das nahe Ende einläuten. Auch könnten Radler ungebetenen Insekten oder Parasiten freien Eintritt in ihren Körper gestatten – über die Folgen mag man gar nicht spekulieren. Wer also die Umwelt schonen und seinen Körper stählen will, indem er seine Einkäufe mit dem Lastenrad aus dem Stuttgarter Kessel auf die Fildern fährt, der sei gewarnt: Helmtragen allein reicht nicht mehr! Ganz schlimme Gefahren sollen sogar drohen, wenn sich die Wurzeln ausgerissener Nasenhaare entzünden: Infektionen im Gehirn, die tödlich enden können. Wer also sein Hirn noch braucht, dem Effekt kommender Dieselfahrverbote nicht traut oder eh’ die Nase voll hat, der lässt künftig schön die Finger von Pinzette oder allzu scharfen Nagelscheren bei der Pflege seines Riechorgans. Und Vorsicht beim Verfassen des Wunschzettels: Elektrische Nasenhaartrimmer gehören nur zusammen mit einer Risikolebensversicherung unter den Weihnachtsbaum!

Rundgeschaut … Die Seite 3 Kolumne aus dem WILIH … 21.11.2018

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!