Neue Flüchtlingsunterkünfte in Sillenbuch: Eine Entscheidung für Jahre

Gorch-Fock-Str. 32 Stuttgart Sillenbuch Schule
Die ehemaligen Schulräume an der Gorch-Fock-Straße 32 werden jetzt hergerichtet für 80 Flüchtlinge.

Stuttgart-Sillenbuch … Der Sillenbucher Bezirksbeirat stimmte in seiner Sondersitzung am 14. Oktober dem Bau von zwei Containern für 108 Flüchtlinge am Unteren Hasenwedel sowie der Nutzung leerstehender Schulräume an der Gorch-Fock-Straße 32 für 80 Flüchtlinge zu. Am 30. Oktober soll ein Informationsabend für Bürger stattfinden – vielleicht auch schon früher. Die Betreuung der neuen Sillenbucher Standorte wird wahrscheinlich die AGDW übernehmen. Hoffnungen ruhen vor Ort auf dem Arbeitskreis Flüchtlinge Heumaden-Sillenbuch. Ein besserer Personalschlüssel ist sowohl der Stadt als auch den Bezirksbeiräten besonders wichtig – neben einer Unterstützung des Ehrenamts und sozialer Betreuung vor Ort in den Flüchtlingsunterkünften.

Im Rahmen der nun startenden fünften Tranche der Flüchtlingsunterbringung in Stuttgart werden neben dem Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) am Unteren Hasenwedel zwei Container aufgestellt. Mit der Inbetriebnahme sei Anfang 2016 zu rechnen, hieß es jetzt. Die Gebäude der früheren Dependance des Heidehof-Gymnasiums an der Gorch-Fock-Straße 32 sollen ab Mitte November für 80 Flüchtlinge zur Verfügung stehen – genannt wurde ein Zaitraum von „bis zu fünf Jahren”.

Bei einer Enthaltung (AfD) stimmte der Sillenbucher Bezirksbeirat dem städtischen Vorschlag für einen neuen Standort am Unteren Hasenwedel einstimmig zu. Von dem Nutzungsvorschlag für die leerstehenden Schulgebäude an der Gorch-Fock-Straße 32 nahmen die Bezirksbeiräte ebenso zustimmend Kenntnis.

Sillenbuchs Bezirksvorsteher Peter-Alexander Schreck kündigte eine Informationsveranstaltung am Freitag, 30. Oktober an (18.30 Uhr: Mensa der deutsch-französischen Grundschule Sillenbuch, Silberwaldstraße 22). Allerdings versprach Schreck, noch einmal alle Hebel in Bewegung zu setzen, um vielleicht doch noch einen früheren Infoabend zu ermöglichen.

Mehr hierzu im WILIH vom 21.10.2015 (Seiten 3-4) – ab 20.10.2015 auf dieser Seite im ePaper Archiv.

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Auf unserer Hauptseite links „Seite via eMail abonnieren” – und Sie erfahren „Neues aus dem WILIH-Land” immer sofort.

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de