Stadträte fordern: Wangener Tor erhalten!

Stuttgart-Wangen … Das Wangener Tor auf dem Platz vor dem Jugendhaus B 10 ist in die Jahre gekommen und offenbar so sanierungsbedürftig, dass laut über einen Abriss nachgedacht wird. Dies will „Die FrAKTION” im Stuttgarter Gemeinderat verhindern und hat deshalb in einem Antrag von der Stadtverwaltung einen Zustandsbericht plus Kostenschätzung für den Erhalt des „schützenswerten und markanten Bauwerks” gefordert.

Das Bündnis aus Linke, SÖS, Piraten und Tierschutzpartei sieht das Tor – welches vor etwa 35 Jahren unter tätiger Mithilfe Jugendlicher errichtet worden sei – auch unter dem Blickwinkel der Bürgerbeteiligung, für das es als Vorbild dienen könne.

Die Antragsteller skizzieren in ihrem umfangreichen Fragenkatalog auch mögliche Nutzungen und Nutzen des vor dem – fast fertigen – neuen Jugendhaus stehenden Wahrzeichen Wangens. Insbesondere werden wegen der Neckarnähe des Standorts das Thema „Stadt am Fluss” und die bevorstehende Internationale Bauaausstellung (IBA) ins Gespräch gebracht.

Allerdings, auch dies klingt in dem Antrag durch, müsste Baukunst über die Jahre auch die Pflege erfahren, die der Bedeutung eines solchen Kleinods angemessen wäre.

Wer nichts Neues aus dem WILIH-Land verpassen möchte, kann WILIH auch abonnieren. Kostenlos natürlich. Wie das geht, erfahren Sie nach einem Klick hier. Und das dürfen Sie gerne auch weiterempfehlen.

 

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!