Stadtseniorenrat braucht in Wangen „Nachwuchs”

Stuttgart-Wangen … Den Stadtseniorenrat Stuttgart plagen im Stadtbezirk Wangen „Nachwuchs”-Sorgen. Die Zahl der ehrenamtlichen Delegierten ist nämlich aufgrund gesundheitsbedingt erzwungener Pausen von drei auf eins gesunken. Die letzte verbliebene Aktive, Monika Baghdjian, sucht deshalb händeringend nach Mitstreitern.

Gemeinsam mit der Beauftragten für alle Stuttgarter Neckarvororte, der früheren Stuttgarter Stadträtin Marita Gröger, gab Baghdjian am 20. Juni in der öffentlichen Sitzung des Wangener Bezirksbeirats einen aktuellen Überblick über den Stadtseniorenrat. Neben individueller Beratung – insbesondere über Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten – kann der Seniorenrat auch Anstöße zu Verbesserungen im Bezirk geben oder Initiativen ergreifen. Aktuelles Beispiel: Monika Baghdjian möchte gerne nach einem geeigneten Ort für eine Spazierbank – wie zuletzt in Sillenbuch eingeweiht – Ausschau halten. Auch eine Wiederbelebung der vor Jahren durchgeführten Zertifizierung seniorenfreundlicher Geschäfte kann sie sich gut vorstellen.

Monika Baghdjian würde sich über neue Kolleg(inn)en sehr freuen. Gerne informiert sie im persönlichen Gespräch unverbindlich über die Aufgaben und die interessanten Fortbildungsmöglichkeiten. Sie ist telefonisch unter 0711 22012924 erreichbar.

wilih.de weiß das Ehrenamt zu schätzen – danke fürs Weiterempfehlen!