Diesmal kein Sommerfest in Sillenbuch

Stuttgart-Sillenbuch … Das beliebte Sommerfest „Sillenbuch in Weiß” findet in diesem Jahr nicht statt. Dies bestätigte jetzt Salvatore Ciminnisi, der Vorsitzende der „Sillenbucher Meile”, die das Fest gemeinsam mit dem Bezirksamt Sillenbuch am 21. Juni auf der Kirchheimer Straße ausgerichtet hätte. Da wegen der Corona-Pandemie bis 31. Agust keine größeren Veranstaltungen stattfinden dürfen, war die Absage nur noch Formsache.

Für die Inhaber der Sillenbucher Geschäfte, die zahlreichen Aussteller und Marktbeschicker sowie für die örtlichen Vereine, die das Sillenbucher Sommerfest mit Leben erfüllen, sei dies äußerst schade, meint Ciminnisi. Auch deshalb, weil gerade in der jetzigen Zeit und nach den vielen erzwungenen Geschäftsschließungen ein verkaufsoffener Sonntag gut getan hätte. Aber der Meile-Chef bleibt optimistisch: „Wir freuen uns jetzt schon auf einen ganz tollen Martinimarkt”. Dieses zweite traditionsreiche Straßenfest der „Sillenbucher Meile” steht für den 8. November auf dem Programm. Das ist der Sonntag, an dem in Stuttgart ein neuer Oberbürgermeister gewählt wird – zumindest ist es der erste Wahlgang.

Foto oben: Auf eine „weiße Meile”, die im vorigen Jahr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Freien gestartet wurde, muss Sillenbuch diesmal leider verzichten.

Keine Meldung mehr verpassen? WILIH abonnieren!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!