Hauptradroute zwischen Stuttgart-Ost und Hedelfingen: Planung, Hoffnung oder Unfug?

Stuttgart-Hedelfingen/Wangen … Stuttgarts Fahrradbeauftragter Claus Köhnlein präsentierte am 15. März dem Hedelfinger Bezirksbeirat seinen Plan für die Radroute zwischen Stuttgart-Ost und Hedelfingen. Am 21. März ist das Thema auch in Wangen auf der Tagesordnung. Die Lokalpolitiker sind nicht zufrieden. Sie fordern weitere Informationen und Beratungen.

Der langersehnte Vorschlag für die Radverbindung vom Stuttgarter Osten über Wangen bis nach Hedelfingen ist Teil einer gesamtstädtischen Planung, basierend auf einem Beschluss des Stuttgarter Gemeinderats vor fünf Jahren. Die Hälfte des Programms mit 38 Hauptradrouten und 240 km Gesamtlänge ist realisiert. Die jetzt vorgestellte Teilstrecke ist vier Kilometer lang. Köhnlein plant den Baubeginn noch in diesem Jahr.

In Hedelfingen zeigte Köhnlein zusammen mit seinem für die Verkehrsentwurfsplanung zuständigen Kollegen Andreas Hemmerich Pläne für die Radwegführung entlang der Hedelfinger Straße. Die „Angebotsplanung” für Wangen war zu diesem Zeitpunkt noch nicht präsentationsreif. Sowohl die Wegführung entlang der vielbefahrenen Straße als auch die geplante Entfernung von 60 der 150 Parkplätze stießen auf massive Kritik.

Einstimmig forderte der Hedelfinger Beirat zunächst einmal eine gemeinsame Sitzung der Bezirksbeiräte von Stuttgart-Ost, Wangen und Hedelfingen. Dabei solle über Verkehrs- und Unfallzahlen berichtet und über Erfahrungen aus anderen Stadtbezirken berichtet werden. In Wangen wird sogar über eine Bürgerbeteiligung nachgedacht.

Mehr hierzu im WILIH vom 23.3.2016 – ab 22.3.2016 auf dieser Seite im ePaper Archiv.

Sie haben etwas zum Thema zu sagen? Bitte schreiben Sie an leserbrief@wilih.de.

 

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!