Mit der 3E-Regel ins neue Jahr – guten Rutsch!

So, jetzt kommt wieder die Zeit der guten Vorsätze. Schon etwas überlegt für 2022? Wie wär‘s mal mit ein paar neuen Ideen? Und nicht mit den Klassikern, die noch in keinem Jahr zum Erfolg geführt haben: weniger essen, kein Alkohol, Rauchen abgewöhnen, Sport treiben… Vergessen Sie das! Es klappt nie. Lieber etwas „kleiner” denken und planen! So könnte zum Beispiel jeder, der es 2021 noch „nicht geschafft” hat, sich impfen zu lassen, eines der wohnortnahen Angebote annehmen, um sich und andere (!) besser vor einer Coronainfektion zu schützen. Beispiel gefällig? Hier! Aber auch ganz praktische Dinge aus dem Alltagsleben könnte man sich mal vornehmen. Beispielsweise einen Schrank aufräumen. Nicht den ganzen Haushalt auf einmal auf den Kopf stellen – das klappt so gut wie weniger trinken oder mehr sporteln, siehe oben. Nein, eine kleine Etappe planen. Mit überschaubarem Ziel. Da stellt sich der Erfolg schneller ein und motiviert zu weiteren Etappen. Also: Aufräumen nach der 3E-Regel. Bedeutet: entdecken, entscheiden, entsorgen. Entdecken, woran man sich schon gar nicht mehr erinnert. Alte Fotos, die Plüschtiere aus der Kinderzeit, ausgelaufene Batterien… Und dann entscheiden: Was soll damit geschehen? Wieder einpacken? Umpacken? Den Erben für die spätere Haushaltsauflösung aufhängen? Ist das noch ‘was wert? Ist es verkäuflich? Verschenken? Kann man damit jemandem helfen oder eine Freude bereiten? Oder lieber einfach wegwerfen? Wie auch immer: entsorgen! Aus dem Sinn bekommen und damit noch Platz sparen. Aber den gewonnenen Platz nicht gleich wieder mit allem Möglichen füllen, das zum sofortigen Entsorgen zu schade zu sein scheint. Ist es nicht! Was man nicht braucht, kann weg. Sofort! Ach ja, zwischen E, E und E aber das Essen, Trinken, Sporttreiben und Ausruhen bitte nicht vergessen! Auch eine Portion frische Luft zwischendurch kann nicht schaden. Alles in Maßen – und nicht in Massen (den Unterschied bitte bei Bedarf von jemandem erklären lassen, der noch zwischen ß und ss unterscheiden kann). Dann wird das schon klappen mit dem neuen Jahr. Und wenn in 365 Tagen alles picobello aufgeräumt ist, dann denken wir uns für den nächsten Jahreswechsel neue gute Vorsätze aus. Einen guten Rutsch!

Rundgeschaut … Die wöchentliche WILIH-Kolumne

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!