Weihnachten steht vor der Tür

Weihnachten fällt dieses Jahr aus! Natürlich nicht, keine Sorge! Aber diesmal schenken wir uns wirklich nichts! Stimmt natürlich auch nicht! Wer‘s nicht glaubt, wird‘s schon sehen. Der Videobeweis bei der Bescherung bringt‘s ans Licht: Auch 2017 gibt es unterm Baum Geschenke. Auch wenn sie nicht immer so heißen. Sehr beliebt sind gemeinsame Unternehmungen. Kino, Theater, Museum, Konzert, Bundesligaspiel (in Stuttgart wieder erstklassig!), Essen, Wellness, Reisen… Im Trend: Alles, was sich verbraucht, Genuss bietet und nicht abgestaubt werden muss. Mutige verschenken eine Fahrkarte für den ICE. Geldschenker meiden den Euro und verehren Bitcoins. Wichtigtuer verschenken statt Gutscheinen diesmal „Futures”. Traditionalisten hingegen halten nichts von virtuellem Gedöns. Sie stauben die Langspielplatten aus ihrer Jugendzeit ab und recyceln sie unter dem trendigen Etikett „Vinyl“ zum Präsent. Unverpackt natürlich, denn man will ja die Umwelt schonen. Immer schön nachhaltig! Wenn schon die Welt retten – ja wann, wenn nicht zu Weihnachten? Also: Warum nicht mal einen Tannenbaum in den Garten pflanzen? Und für Veganer die freilaufende Weihnachtsgans! Oder doch lieber ganz retro? Mit Lametta, Krippe und knüppelharten Printen? Mit Geschichten und Gedichten? Und nach der Bescherung das Kerzenwachs aus dem Teppich bügeln? Hmmm! Oder lieber in die Kneipe gehen? Weihnachten steht vor der Tür. Wer sie öffnet, muss mit den Kon­sequenzen leben.

Rundgeschaut … Die Seite 3 Kolumne aus dem WILIH … 20.12.2017

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!