Bezirksbeirat Sillenbuch – Kanalbau geplant

Stuttgart-Sillenbuch … Am Mittwoch, 21. April, tagt der Sillenbucher Bezirksbeirat wieder in Form einer Videokonferenz, die von maximal drei Bürgern im Trauraum des Bezirksrathauses live verfolgt werden kann (18.30 Uhr: Aixheimer Straße 28, Foto: Archiv).

Auf der Tagesordnung steht die Vorstellung von Kanalbaumaßnahmen in der Oelschlägerstraße zwischen Baumgartenweg und Eduard-Steinle-Straße in Verbindung mit bebauungsplanmäßiger Herstellung der Straße. Ein Vertreter des Tiefbauamtes wird berichten.

Wie zwei Tage zuvor in Wangen steht weiterhin eine Information über die erste Phase des Masterplans SBBZ (Förderschulen und Inklusion) auf dem Programm. Der Bezirk Sillenbuch ist nicht direkt betroffen. Für die Planregion Filder sieht der Plan die Beibehaltung der Heilbrunnenschule in Möhringen sowie der Verbundschule Rohr in Vaihingen vor.

Zwei Anträge aus dem Bezirksbeirat befassen sich mit Verkehrsthemen. Die CDU wünscht sich eine bessere Verkehrsführung für Radfahrer am Knotenpunkt der Mittleren Filderstraße mit Birkacher und Riedenberger Straße. Alle Fraktionen gemeinsam problematisieren die Verkehrssituation auf und im Umfeld der Äckerwaldstraße zwischen Gorch-Fock-Straße und Sporthalle; hierfür werden Berichte zu Fahrgeschwindigkeit, Parken und Fußgängerquerungen verlangt.

Schließlich werden vier Antworten der Stadtverwaltung auf Anfragen aus dem Bezirksbeirat verkündet. Aus dem Gartenamt ist zu erfahren, dass tote Robinien entlang der Kirchheimer Straße weiterhin durch Robinien ersetzt werden sollen und dass es dafür einen Prüf-, Pflanz- und Pflegeplan gibt. Dasselbe Amt hält die nach umfangreichen Prüfungen 2012 vorgenommene negative Beurteilung eines Standorts für einen Skaterpark nördlich der Tennisplätze des SV Sillenbuch aufrecht; Probleme bei Lärmschutz, Artenschutz und Erschließung sowie Kosten von einer Million Euro sprächen gegen eine dortige Realisierung. Außerdem wird über nachgepflanzte Bäume bei der Stadtbahnhaltestelle Heumaden sowie an der Nellinger Straße berichtet. Und: Bei den Bänken am Salzlöchle in Heumaden soll durch einen Abfallbehälter und Polizeikontrollen der Vermüllung entgegengewirkt werden.

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!