Neuer Trinkwasserbehälter: Einigung am Egerweg

Stuttgart-Rohracker … Zum geplanten Trinkwasserbehälter-Projekt in Rohracker gibt es gute Nachrichten. Projektbetreiber Netze BW Wasser GmbH und Anwohner des Egerwegs haben nach einer erneuten Gesprächsrunde eine Alternative zu dem ursprünglich geplanten Hochgebäude gefunden. Damit dürfte der Weg frei sein für einen landschaftsverträglichen Bau.

Die Anwohner hatten sich geschlossen gegen das Projekt gewandt, weil ihnen ein rund zehn Meter aus dem Boden ragendes Gebäude zu hoch erschien. Hauptaurgument war die drohenden Beschattung ihrer Häuser am Egerweg – Photovoltaikanlagen auf Dächern eingeschlossen (WILIH 6.9. und 4.10.2017). Die vorherigen Berichte lesen Sie hier und hier.

Zwei Grundstücke müssen zusätzlich erworben werden

Nach einem ersten Informationgespräch am 15. September trafen sich Projektverantwortliche und Anwohner am 27. Oktober ein weiteres Mal. Netze BW präsentierte zwei Alternativen. Eine davon sieht eine Bauweise mit Röhren vor, die weit in den Hang (siehe Foto) zu integrieren sind. Dadurch wäre von dem Trinkwasserspeicher nahezu nichts zu sehen; eine Verschattung der Nachbarhäuser wäre nicht mehr zu befürchten. Allerdings müssten dazu zwei weitere Grundstücke erworben werden, berichtete ein Netze BW-Sprecher.

Diese Lösung befürworten die Anwohner, weil alle Schattenwirkungen auf dem Baugrundstück verblieben. Dies war aus Anwohnerkreisen zu hören. Ebenso, dass die beiden zusätzlich zu erwerbenden Flurstücke einem der protestierenden Anwohner am Egerweg gehören, der an der jüngsten Besprechung teilnahm. Ein glücklicher Zufall: Deshalb stehen jetzt die Türen offen für eine rasche Eingung mit dem Projektbetreiber. Die Netze BW bestätigen bevorstehende Verkaufsverhandlungen.

Präsentation in nächster Bezirksbeiratssitzung

Das ursprüngliche Baugesuch werde nun zurückgezogen, berichtete ein Netze BW-Sprecher. Ein neues soll zügig eingereicht werden. Bei den Netzen BW gibt man sich optimistisch, dass dies vielleicht noch im November möglich sei. Auf jeden Fall soll die neue Planung im öffentlichen Teil der nächsten Sitzung des Hedelfinger Bezirksbeirates vorgestellt werden; sie findet am Dienstag, 21. November, ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Bezirksrathauses statt.

Aktuelle Entwicklungen wie diese nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!