Politik vor Ort – Info zur Heumaden-Süd-Entwicklung

Stuttgart-Sillenbuch, 22. September 2022 … Politik vor Ort im Stadtbezirk: Der Bezirksbeirat Sillenbuch tagt wieder am Mittwoch, 28. September. Die öffentliche Sitzung findet im Stadtteil Heumaden statt (18.30 Uhr: Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus, Korianderstraße 34).

Zum Infektionsschutz gibt das Bezirksamt folgende Hinweise: Es wird dazu aufgerufen, in der Sitzung während der gesamten Sitzungsdauer eine Maske zu tragen und die bekannten Hygienemaßnahmen (Händedesinfektion, etc.) zu beachten. Die Durchführung eines Corona-Selbsttests vor Sitzungsteilnahme ist erwünscht. Es wird darum gebeten, nur mit einem negativen Test an der Sitzung teilzunehmen.

Noch nicht auf der Tagesordnung steht der vom Bezirksbeirat geforderte umfassende Bericht zum Neubau eines Bürgerzentrums und Feuerwehrhauses.

Zu einem anderen Großprojekt im Stadtbezirk, der städtebaulichen Entwicklung des Quartiers Heumaden-Süd, erhält der Bezirksbeirat den ersehnten Zwischenbericht. Ein spannendes Thema, denn an der bisherigen Bürgerbeteiligung und den Ergebnissen wurde bereits Kritik geübt.

Um die Umsetzung der Hauptradroute 41 entlang Pischekstraße, Jahnstraße und Mittlerer Filderstraße geht es im nächsten Tagesordnungspunkt.

Bezirksbeiratssitzungen sind immer Anlässe für Anträge und Anfragen der Fraktionen sowie Stellungnahmen der Stadtverwaltung.

Diesmal liegt ein Antrag der Grünen vor, im Bernsteinviertel in Heumaden Über der Straße Sitzbänke aufzustellen. Eine Reihe von Fragen zum Glasfaserausbau hat Die FrAKTION zusammengestellt.

Die Grünen thematisieren, dass es auf dem Sillenbucher Wochenmarkt keinen Stand für Bio-Gemüse mehr gibt.

Auf eine Grünen-Anfrage zur Situation der Kinderbetreuung im Stadtbezirk Sillenbuch wurde dem Bezirksbeirat vom Jugendamt eine Übersicht der Angebote zur Verfügung gestellt. Auf die Idee, an der Gorch-Fock-Straße 32 zusätzliche Kita-Plätze einzurichten, reagiert das Amt mit einem Hinweis auf die wegen fehlenden Waldabstands unzulässige Bebauung des Grundstücks für solche Zwecke.

Einer von den Grünen vor der Sommerpause beantragten Radrundfahrt durch den Stadtbezirk erteilt Bürgermeister Peter Pätzold (Grüne) eine Absage. Begründung: keine Kapazitäten beim zuständigen Amt.

Auf eine CDU-Anfrage zum Freizeitkonzept für den Stuttgarter Wald liegt inzwischen eine detaillierte Antwort aus dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt vor. Das Konzept wird auch auf hier dargestellt.

Außerdem liegt dem Bezirksbeirat eine Reihe von Anträgen auf Fördermittel aus seinem Budget zur Beschlussfassung vor.

Zu Beginn der Sitzung können interessierte Bürger dem Bezirksbeirat ihre Anliegen vortragen.

WILIH-Beiträge lassen sich abonnieren (Anmeldung auf der Startseite links), aber auch ausdrucken. Um Toner zu sparen, wird beim Ausdruck nur der Text gedruckt und das Foto unterdrückt. Wenn Sie also jemandem einen Text mitbringen wollen, der keinen Internetzugang hat, drucken Sie ihn einfach über den Button „Drucken” unter dem Beitrag aus. Und wenn Sie jemanden auf einen WILIH-Beitrag aufmerksam machen wollen, können Sie auch ein PDF erzeugen und mailen.