Sanierung Wilhelmsschule – Interim am Steinenberg!

Stuttgart-Hedelfingen/Wangen … Die Stadt Stuttgart hält an der übergangsweisen Auslagerung der Wangener Werkrealschüler an den Hedelfinger Steinenberg (Foto: Archiv) während der Sanierung der Wilhelmsschule fest. Dies sei „alternativlos”, antwortete Andreas Hein auf einen Antrag der CDU an Kai Freier. Der Bezirksvorsteher gab die Mitteilung des Schulverwaltungsamtschefs am 18. Mai in der Sitzung des Hedelfinger Bezirksbeirats bekannt.

Eine aus Hedelfingen vorgeschlagene und vom Wangerner Bezirksbeirat unterstützte Interimslösung mit Containern auf dem Gelände oder in Nähe der Wilhelmsschule Wangen sei „nicht zielführend”, meint Andreas Hein. Es gebe keine geeigneten Aufstellflächen für Container. Zudem sei eine solche Maßnahme weder finanziert noch bei der Planung berücksichtigt. Bis zum geplanten Baubeginn im Frühjahr 2022 sei eine Containeranlage auch gar nicht mehr umsetzbar; es fehle am notwendigen Planungs- und Baurecht.

Auch die als mögliche Alternative ins Spiel gebrachte interimsweise Ausgliederung des Wangener Werkrealschulbereichs ins Bürgerhaus „Alte Schule” Hedelfingen scheide aus, teilt der Leiter des Schulverwaltungsamtes weiter mit. Gründe: mangelhafte Brandschutzeigenschaften und Raumkapazitäten des Gebäudes.

Hein bekräftigt aber die Absicht der Stadt, am Steinenberg neben der Ganztagesgrundschule ein Gymnasium zu etablieren. Nur eben nach dem Wilhelmsschulinterim – ab 2024. Organisatorische Vorarbeiten könnten in der Zwischenzeit allerdings schon in Angriff genommen werden.

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und WILIH weiterempfehlen!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!