Weihnachtsbäume werden aufgestellt: Adventszeit im WILIH-Land

Stuttgart/Ostfildern … Es ist ein schöner Brauch, in der Adventszeit die Stadtteile an markanten Punkten durch Weihnachtsbäume zu schmücken. Auch in diesem Jahr werden im WILIH-Land wieder insgesamt 13 Bäume aufgestellt bzw. geschmückt. Teilweise wird dieses Spektakel für eine gesellige Begrüßung der Adventszeit genutzt.

In Sillenbuch wird die Freiwillige Feuerwehr am Samstag, 28. November um 14 Uhr wieder die beliebte Aufstellung des großen Weihnachtsbaums vornehmen. Die Baumhülse befindet sich vor der BW-Bank. Alle großen und kleinen Bastelkünstler, die einen Weihnachtsbaumschmuck (bitte wetterfest!) zur Aufstellung mitbringen, bekommen vom Nikolaus eine kleine Überraschung. Und die Jugendfeuerwehr sorgt bei Groß und Klein für das leibliche Wohl.  Beim Dorfbrunnen an der unteren Tuttlinger Straße in Alt-Sillenbuch sind ab Samstag, 28. November der Adventsbaum beleuchtet und die Weihnachtskrippe aufgebaut. Organisiert hat dies der Obst- und Gartenbauverein Sillenbuch. Am Samstag, 5. Dezember, werden dann ab 17 Uhr der Nikolaus und Knecht Ruprecht zur Bußbachstraße kommen. Dort gibt es Glühwein, Kinderpunsch und frische Brezeln. Jedes Kind erhält eine Tüte mit Nüssen und Süßigkeiten.

Auch in Heumaden ist die Freiwillige Feuerwehr traditionell für das Aufstellen des Weihnachtsbaumes verantwortlich. Am Samstag, 28. November ab 10 Uhr ist es so weit: Der Baum wird am Dorfplatz aufgestellt. Kindergartenkinder des katholischen Kindergartens St. Thomas Morus sowie der Kindertagesstätte Pfennigäcker durften zusammen mit ihren Erzieherinnen fleißig Baumschmuck basteln, den die Floriansjünger mit Hilfe der Sillenbucher Drehleiter dekorieren werden. Auch alle anderen Weihnachtsbastler sind aufgerufen, Baum­schmuck zu bringen – nur groß sollte er sein (am besten bunt eingepackte Schuhkartons o.ä.), damit man ihn an dem schönen großen Baum auch wirklich sieht. Der Nikolaus des Bürgervereins hat für alle Kinder eine Überraschung in seinem großen Sack.

Zwei Weihnachtsbäume wurden wieder in Hedelfingen aufgestellt: einer am Platz am Alten Haus gegenüber dem Bezirksrathaus und einer bei der Feuerwehr an der Heumadener Straße. Für die Aufstellung am 21. November sorgten das Bezirksamt bzw. die Freiwillige Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Firma Scholpp Kran und Transport GmbH. Die Bäume wurden wieder von Bürgern zur Verfügung gestellt und von der Feuerwehr gefällt und abgeholt. Durch eine großzügige Spende von der Firma Horst-Dieter Eifler wurde es ermöglicht, die alte, stromfressende Beleuchtung auf LED-Glühbirnen umzustellen. Der Weihnachtsbaum auf dem Platz vor dem Alten Haus in Hedelfingen dient wieder als Weihnachts-Wunschbaum. Mit Hilfe von Mitarbeitern der  Diakoniestation, des Emma-Reichle-Heims, des Freundeskreises Flüchtlinge, der AWO-Begegnungsstätte und des Bürgerservices Leben im Alter wurden Wünsche von bedürftigen Bewohnern aus Hedelfingen und Rohracker ermittelt und in Form einer anonymen Wunschkarte durch Mitarbeiter der Organisationen, die Kindertagesstätten und Konfirmanden an den Baum gehängt. Die Bürger werden Paten für die Wünsche ihrer Mitbürger, kaufen das entsprechende Geschenk (es kann natürlich auch etwas Gebrauchtes sein) und bringen es anschließend weihnachtlich verpackt zusammen mit der Wunschkarte bis zum 3. Advent (13. Dezember) direkt zu der Organisation oder geben es im Pfarrbüro ab. Wo das Geschenk abzugeben ist, ist auf der Karte vermerkt. Alle an dieser Aktion Beteiligten hoffen, vielen an Weihnachten eine Freude zu bereiten. Auch im Stadtteil Rohracker wird ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Der Gewerbe- und Handelsverein Hedelfingen-Rohracker e.V. zeichnet hier verantwortlich. Das Gewerbevereinsmitglied Bodenhöfer-Frey Dienstleistungen kümmert sich um die Aufstellung des Weihnachtsbaumes auf dem Kelterplatz. Der Obst- und Gartenbauverein Rohracker schmückt den Baum mit Lichterketten.

Der HGV in Wangen zeichnet traditionell für das vorweihnachtliche Straßenbild im Ortskern Wangen verantwortlich. Am Mittwoch, 25. November wird zunächst der große Weihnachtsbaum gegenüber der Wangener Kelter aufgestellt, geschmückt und beleuchtet. Maßgeblich beteiligt sind hier die Märkte Stuttgart, Stützle-Späth Hubarbeitsbühnen-Vermietung, WMP-Transporte und erfahrene Helfer aus den Reihen der HGV-Mitgliederbetriebe. Im Laufe des Tages gesellen sich dann rund 70 kleine Weihnachtsbäume dazu. Diese werden schon mittags links und rechts der Ulmer Straße an den Straßenlaternen angebracht und warten ab etwa 16.30 Uhr auf ihren persönlichen Weihnachtsschmuck. Der besteht aus über 800 silbernen Schleifen und vielem Selbstgebasteltem von Schülern der Wilhelmsschule und Kindern aus den örtlichen Kindergärten. Der HGV lädt alle Wangener und deren Gäste herzlich dazu ein, sich an der Schmückaktion zu beteiligen. Das notwendige Material wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Begleitet wird die Aktion mit einem kleinen „Wintergrillen”, das von der Backerei Maurer mit Brötchen und der Fa. Färber mit 280 Grillwürsten unterstützt wird. Der HGV-Mitgliedsbetrieb Getränkestadel Berner sorgt dafür, dass genügend Glühwein und Kinderpunsch zur Verfügung steht. Solange der Vorrat reicht, gibt der 1. HHC Stuttgart-Wangen ab etwa 17 Uhr alles kostenfrei an die Helfer, Besucher und Gäste ab. Lediglich die ausgegebenen Glühweintassen unterliegen einer Pfandabgabe von 3 Euro. Die Tassen sollen jedoch gerne als Erinnerungsstück behalten werden. Das Pfand verbleibt dann dem 1. HHC als Spende, die insbesondere der Vereinsarbeit mit Kindern zu Gute kommt.

In Ostfildern hat die Stadt pünktlich zum 1. Advent in allen Stadtteilen Weihnachtsbäume aufstellen lassen.

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de