Jahresrückblick – Sillenbuch zum Wechsel 2021/22

Stuttgart-Sillenbuch … Peter-Alexander Schreck, Bezirksvorsteher von Sillenbuch, berichtet in seinen Betrachtungen zum Jahreswechsel 2021/22 über die Themen, die im vergangenen Jahr von besonderer Bedeutung für den Stadtbezirk waren und geht dabei insbesondere auf die Bezirksbeiratssitzungen ein. Sillenbuch war im WILIH-Land der erste und bislang einzige Stadtbezirk, der coronabedingt Sitzungen seines Bezirksparlaments als Vidokonferenz abhielt.

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Mein ganz herzliches Dankeschön geht an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger hier aus Sillenbuch, Heumaden und Riedenberg, für die freundliche und konstruktive Begleitung meiner Arbeit für den Stadtbezirk und unser gemeinschaftliches Miteinander. Ich danke den Vereinen, den Kirchen, Schulen, Kindergärten, den Freiwilligen Feuerwehren ebenso wie allen anderen Einrichtungen und freien Initiativen für die engagierte Zusammenarbeit. Die örtliche und regionale Presse möchte ich ausdrücklich mit einschließen in diesen Dank.

Ich danke besonders auch den Damen und Herren Bezirksbeiräten und Betreuungsstadträten für die geleistete Arbeit im Interesse und zum Wohl unseres Stadtbezirks. In einem konstruktiven und vertrauensvollen Miteinander konnten wir Manches auf den Weg bringen, Vorhandenes neu gestalten, und die Spuren sichern für die Zukunft unseres Stadtbezirks Sillenbuch Heumaden Riedenberg.

Es hat sich vieles getan im vergangenen Jahr hier bei uns im Stadtbezirk Sillenbuch. Ohne den Anspruch auf eine lückenlose Dokumentation möchte ich Ihnen davon berichten und Ihnen in diesem Zusammenhang vor allem auch eine Übersicht verschaffen zu den Themen, mit denen sich der Bezirksbeirat von Sillenbuch, Heumaden und Riedenberg im zurückliegenden Jahr befasst hat.

Das Jahr im Stadtbezirk Sillenbuch ist nach wie vor geprägt durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen. So finden die meisten Sitzungen des Bezirksbeirats erstmals digital – also in Form von Videokonferenzen – statt. Eine Präsenz-Sitzung des Bezirksbeirats Sillenbuch Heumaden Riedenberg musste aufgrund des sehr hohen Infektionsrisikos entfallen. Im Juli 2021 tagt der Bezirksbeirat dann in der Turnhalle der Deutsch-Französischen Grundschule Sillenbuch und im September und Oktober 2021 im katholischen Gemeindesaal St. Thomas Morus in Heumaden. Durch die Nutzung von größeren Räumen war es zeitweise möglich, alle Corona-Schutzmaßnahmen und die Abstandsregeln verlässlich einzuhalten.

Die erste Sitzung des Bezirksbeirats Sillenbuch Heumaden Riedenberg im Jahr 2021 und gleichzeitig die erste Sitzung nach dem zweiten Lockdown findet im März 2021 statt. In dieser Sitzung befasst sich der Bezirksbeirat einmal mehr mit dem Hohlweg zwischen Sillenbuch und Rohracker. Das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung berichtet über den aktuellen Sachstand und unterbreitet dem Bezirksbeirat folgenden Beschlussvorschlag: „Die Poller werden kurzfristig gesetzt, und der OGV Sillenbuch sowie die Anlieger des Gebäudes Tuttlinger Straße 150 werden berechtigt, die Poller zu entfernen. Die Testphase läuft mindestens ein Jahr, um die Auswirkungen auf andere landwirtschaftliche Wege zu beobachten. Die endgültige Planung mit dem Ausbau der Spitzkehre wird weitergeführt, und die erforderlichen Gutachten und Genehmigungen werden eingeholt. Nach der Testphase wird entschieden, ob der Ausbau wie ursprünglich geplant umgesetzt werden soll.“ Der Bezirksbeirat spricht sich einstimmig für diesen Beschlussvorschlag aus.

Im April 2021 stehen Kanalbaumaßnahmen in der Oelschlägerstraße zwischen Baumgartenweg und Eduard-Steinle-Straße in Verbindung mit der bebauungsplanmäßigen Herstellung der Straße auf der Tagesordnung. Ein Vertreter des Tiefbauamts berichtet über den aktuellen Stand der Planungen. Der Bezirksbeirat nimmt den vorgestellten Bericht zustimmend zur Kenntnis.

Darüber hinaus geht es in derselben Sitzung um die Beschlussvorlage „Masterplan SBBZ – Phase I“. Eine Vertreterin des Schulverwaltungsamts erläutert die Grundzüge der Beschlussvorlage und geht auf die Auswirkungen im Stadtbezirk Sillenbuch ein. Durch die Neuzuordnung von Schulbezirken sollen die Grundschulbezirke bei uns künftig zum Einzugsbereich der Heilbrunnenschule in Möhringen gehören. Seither gehören diese zum Einzugsbereich der Auschule in Untertürkheim. Der Bezirksbeirat nimmt den aktuellen Sachstand der Schulentwicklung an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit Förderschwerpunkt Lernen in Trägerschaft der Landeshauptstadt Stuttgart sowie der Inklusion zustimmend zur Kenntnis.

Die Sitzung im Mai 2021 steht ganz im Zeichen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Vertreter des Amts für Stadtplanung und Wohnen stellen den Bebauungsplan und Satzung über örtliche Bauvorschriften „Erweiterung Geschwister-Scholl-Gymnasium“ vor. Es geht in dieser Sitzung um den Aufstellungsbeschluss. Der Bezirksbeirat Sillenbuch Heumaden Riedenberg nimmt die Beschlussvorlage einstimmig zustimmend zur Kenntnis. Ferner steht das Thema Bürgerhaushalt 2021 auf der Tagesordnung. Der Bezirksbeirat Sillenbuch Heumaden Riedenberg beschließt die Stellungnahmen des Bezirksbeirats zu den zehn best-bewerteten Vorschlägen den Stadtbezirk Sillenbuch betreffend. Und die Anträge des Bezirksbeirats zu den Haushaltsplanberatungen 2022/2023 werden beschlossen.

In der Sitzung des Bezirksbeirats im Juni 2021 steht die Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im öffentlichen Raum auf der Tagesordnung. Ein Vertreter des Referats Strategische Planung und nachhaltige Mobilität der Landeshauptstadt Stuttgart berichtet über den aktuellen Sachstand.

Im Juli 2021 befasst sich der Bezirksbeirat mit der Urbanisierung der Energiewende im Stadtbezirk Sillenbuch Heumaden Riedenberg. Ein Mitarbeiter des Amts für Umweltschutz berichtet ausführlich zum Thema. Darüber hinaus wird Machbarkeitsstudie Radschnellverbindungen Stuttgart vorgestellt.

In der Sitzung des Bezirksbeirats im September 2021 steht das Entwicklungskonzept Heumaden über der Straße auf der Tagesordnung des Bezirksbeirats. Das verantwortliche Planungsbüro stellt sich und die geplante Vorgehensweise vor. In derselben Sitzung geht es anschließend um den Stuttgarter Masterplan für urbane Bewegungsräume. Hierzu erfolgte am 6.7.2021 eine digitale Berichterstattung für Bezirksbeiräte zur Beschlussvorlage „Planungen und erste Umsetzungen“ durch das Amt für Stadtplanung und Wohnen. Der Bezirksbeirat nimmt die entsprechende Beschlussvorlage einstimmig zustimmend zur Kenntnis.

Die Sitzung im Oktober 2021 hat das Thema „Älter werden im Stadtbezirk“ als Schwerpunkt. Institutionen und Hilfsangebote für Betroffene und deren Angehörige werden vorgestellt.

In derselben Sitzung wird anschließend die Entwurfsplanung Apfelkernturm an der Schwende in Heumaden durch das Amt für Stadtplanung und Wohnen vorgestellt.

Im November 2021 wird das Glasfaser-Ausbaugebiet im Stadtbezirk Sillenbuch vorgestellt. Im Jahr 2022 werden die Stadtteile Riedenberg und Sillenbuch vollständig ausgebaut. Heumaden wird bedauerlicherweise erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgebaut.

Außerdem wird das Gemeindepsychiatrische Zentrum Sillenbuch vorgestellt. Das GPZ ist im März von Birkach nach Sillenbuch umgezogen und befindet sich nun an der Kirchheimer Straße 71.

Die Jahresabschlusssitzung des Bezirksbeirats findet dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt im Jugendhaus Sillenbuch statt, sondern online als Videokonferenz. Auf der Tagesordnung stehen dennoch wie jedes Jahr die jährlichen Berichte der Kinder- und Jugendeinrichtungen im Stadtbezirk Sillenbuch Heumaden Riedenberg.

Für das neue Jahr 2022 wünsche ich Ihnen viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Gottes reichen Segen,

Ihr Bezirksvorsteher Peter-Alexander Schreck

wilih.de liefert zur Information gleich die passenden Links – danke fürs Weiterempfehlen!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!